top of page

SOMA SINUS SODIAL®
Pumpe – Baureihe SCN

SOMA SINUS SODIAL®
Pumpe – Baureihe SCN

SOMA SINUS SODIAL®
Pumpe – Baureihe SCN

SOMA SINUS SODIAL®
Pumpe – Baureihe SCN

DAS FUNKTIONSPRINZIP

Bei der SCN Reihe der SOMA Pumps GmbH handelt es sich um eine Verdrängerpumpe nach dem SINUS Prinzip.Unsere SOMA SINUS SODIAL® Pumpen werden für ein Fördervolumen von bis zu 90.000 l/h eingesetzt. Das Kernstück der Pumpe bildet eine Sinuskurve, die als Scheibe (Rotor) auf einer Antriebswelle angebracht ist. Sie transportiert das zu fördernde Produkt schonend und gleichmäßig durch vier gleich aufgeteilte Kammern, ohne jegliches Risiko die Produktqualität zu vermindern. Dadurch ist eine nahezu pulsationsfreie Förderung sichergestellt.

Rotoren alle.png

Ein Abdicht-Schieber (Scraper) übernimmt hierbei die Trennung von Saug- und Druckseite der Pumpe, welches einen Druckausgleich ermöglicht und somit einen Rückfluss verhindert. Durch die konstant offene Saugseite spielt die Viskosität der Produkte keine Rolle. Somit wird die Produktion von hochviskosen, wie bspw. Silikone oder gefrorenes Orangensaftkonzentrat, als auch von niedrigviskosen Handelsgütern, wie zum Beispiel wasserähnlichen Produkten unterstützt. Zusätzlich vermeidet die Pumpe potenzielle Schaumbildung und Flüssigkeitstrennung.

SOMA SINUS SODIAL® PUMPEN

soma-pumps-gmbh-soma-sinus-pumpe-home-SCN (1).png
DSC03497.png
soma-pumps-gmbh-soma-sinus-pumpe-SCN-Lagerblock (1).png

Der SINUS Rotor arbeitet in zwei separaten Statoren, damit Pumpengehäuse und Deckel keinem Verschleiß unterliegen. Anhand diesem konstruktiven Vorteil ist es uns möglich, eine lebenslange Garantie auf Gehäuse und Deckel zu geben.

Die Hauptdichtung unserer SOMA SINUS SODIAL® Pumpe ist in unterschiedlichen Varianten, je nach Anwendungsfall, erhältlich. Hierbei werden diverse Gleitring- und Wellenringabdichtungen sowie Sonderdichtungen angeboten. Sowohl die Wartung der Pumpe, als auch der Austausch von Verschleißteilen, kann vom Bediener in nur wenigen Minuten selbst durchgeführt werden. Ebenso lässt sich die Pumpe im eingebauten Zustand, mittels der CIP Reinigung und SIP Sterilisation, in nur wenigen Minuten reinigen. 
Um den optimalen Wirkungsgrad zu erzielen und die Energiekosten wie den Verschleiß der Pumpe zu minimieren, muss die Pumpengröße passgenau auf die Prozessanforderungen abgestimmt werden.

Profitieren Sie daher von unserer jahrzehntelangen Erfahrung und unserem umfangreichen Know-how im Bereich der Sinus-Pumpen und lassen Sie sich von unseren Experten beraten.

 


Vorteile 
 

  • Schonende Förderung des Produktes

  • Gleichmäßige und nahezu pulsationsfreie Förderung

  • Perfekt für niedrige und hochviskose Produkte

  • Keine Schaumbildung

  • FDA

  • EG 1935-2004

  • ATEX

  • 3.1 Edelstahl

  • Lebenslange Garantie auf Gehäuse und Deckel

  • CIP/SIP oder manuelle Reinigung

  • Einfache Wartung vor Ort

  • Temperaturen von max. 180°C

  • Heizung oder Kühlung verfügbar

DSC01753.png


Technische Zeichnung

Technische Zeichnung.jpg
bottom of page